Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Gesangverein "Eintracht" Au e.V.

Unsere Vereinsarbeit beschränkt sich nicht nur auf's Proben und Auftreten, sei es bei Konzerten und Feiern, Jubiläen oder gleichartigen Veranstaltungen.

 

Wir pflegen auch die Gemeinschaft und Geselligkeit bei Ausflügen, Wanderung, Familienfeiern und betreuen und warten unser vereinseigenes Probe- und

 

Ausflugslokal "Sängerheim".

 

 

Unser Proben- und Ausflugslokal "Sängerheim" ist auch als öffentliche Gaststätte, durch seine gut bürgerliche Küche, weit über den Landkreis hinaus

 

bekannt und beliebt.

 

 

Historie

 

Gegründet 1884 als Männerchor

 

1909: 25 jähriges Jubiläum. Erstes grosses Vereinsfest auf der Festwiese unterhalb des Gasthauses Krone mit Fahnenweihe.

 

1934: 50 jähriges Jubiläum

 

1959: 75 jähriges Jubiläum auf dem Auer Sportplatz

 

1960-1961: Ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war der Bau des vereinseigenen Sängerheimes.

 

1973: Seit 1973 gehört dem Verein ein gemischter Chor an.

 

1984: Mit das grösste Fest in der Auer Dorfgeschichte war das 100 jährige Jubiläum auf dem Auer Festplatz. Mit grossem Festkonzert in der Auer Kirche sowie einem Ehrungsabend und Verleihung der "Zelter-Plakette".

 

1997: Seit 1997 gehört dem Verein ein Jugendchor (heute: Junge Chor) an.

 

2009: 125 jähriges Jubiläum auf dem Auer Festplatz.

 

2012: 50 Jahre "Sängerheim" mit Serenadenkonzert.

 

 

 

Vorstände nach der Wiedergründung 1947 waren:

 

Karl Köhler, Anton Krieg, Bernhard Wörner, Georg Kast, Rainer Bleier, Richard Robl, Hermann Krieg sowie Friedbert Wörner.

 

Dirigenten nach der Wiedergründung 1947 waren:

 

bis 1949 Josef Fritz, bis 1970 Ernst Göring, bis 2005 Fritz Kleinmann; seit 2006 Frau Irmgard Löb-Spöhr (gemischter Chor und Männerchor), Reinhard Seifried (seit 1984 Männerchor und seit 1998 Jugend-/Junge Chor).

Termine:

News:

Alle Jahre wieder

 

... ist Weihnachten.

 

 

Aber nicht alle Jahre wieder ist

 

„Alpenländisches Weihnachtskonzert“.

 

Der Gesangverein „Eintracht“ Au e.V. führt am 18.12.2016 unter Mitwirkung von

 

Alphornbläsern, Stubenmusikern und Flötengruppe wieder einen großen Event in der Auer

 

Kirche „Maria Königin“ durch und Du könntest durch deine Mitwirkung im Gemischten Chor

 

des Gesangvereins ein Teil davon sein und dazu beitragen, dass er für alle unvergessen

 

bleibt.

 

Die Proben hierzu finden immer Freitags um 19:30 Uhr in unserem vereinseigenen Gasthaus

 

„Sängerheim“ in Au statt. Wir und vor allem unsere Dirigentin Frau Irmgard Löb-Spöhr

 

würde sich über jede Stimme freuen.

 

Ob Ihr speziell für dieses Konzert kommt oder sich am Ende noch mehr daraus entwickelt

 

entscheidet alleine Ihr selbst.

 

Also seit ein Teil dieses Projekts und kommt einfach dazu.

 

Wenn Ihr weitere Infos benötigt ruft uns an: Thomas Wunsch, Tel. 07224/67256 / Edmund Steinberger, Tel. 07224/50186 oder besucht unsere Internetseite unter www.gesangverein-eintracht.de

 

 

Als besondere Gäste begrüßen wir:

 

Blockflötentrio „sine nomine“

Wir- Jutta Heil, Beate Trauschel, Astrid Wagner- sind das Blockflötentrio „sine nomine“. Wir sind Laienmusiker und musizieren gemeinsam seit ungefähr 10 Jahren.

 

Entsprechend dem Repertoire unserer Instrumente spielen wir überwiegend Renaissance - und Barockmusik in Gottesdiensten und kleineren Konzerten in privatem Rahmen. Außerdem sind wir Mitglieder eines größeren Blockflötenensembles.

 

Für das Alpenländische Weihnachtskonzert ergänzt Christiane Frank unser Trio zum Quartett.

Die Zusammenarbeit mit Irmgard Löb zu diesem Anlass besteht seit mehreren Jahren.

 

 

Die Murgtäler Saitenmusik

Die Murgtäler Saitenmusik spielt authentische Volksmusik auf Harfenzither, Psalterzither, Hackbrett und Gitarren und das schon mehr als 30 Jahre.

Zum festen Stamm der Gruppe gehören u. a.

 

Gitarre: Matthias Knauer

Harfenzither: Monika Braun

Hackbrett: Werner Burkart

Psalterzither:Marietta Zdun-Burkart / Leitung der Gruppe

 

Die Murgtäler Saitenmusiker zeichnet sich aus durch ihre Stücke Alpenländisches, Unterhaltsames, Klassisches, Weihnachtliches bei Veranstaltungen wie: Advents- und Weihnachtskonzerten in Kirchen, Weihnachtsmarkt im Museum Haus Kast, Bergmesse auf dem Hördener Klingelberg im Stall, Weihnachtsfeiern in Hotels, Kliniken und Altenheimen.

 

Das Liedgut bestehend aus Ländlern, Boarischen, Zwiefachen, Walzer sowie feinen Menuetten stammt aus Bayern, Tirol. Es wurde auch teils bei Seminaren in der Bundesakademie Trossingen, Landesakademie, Ochsenhausen, Zither- und Hackbrettseminaren in Grainbach/Törwang am Samerberg, Sachrang, Bayrischem Wald und im schwäbischen Balingen erarbeitet und es wurden die Noten ausge-händigt. Das Notenmaterial ist aus der Feder von Karl Edelmann und manche Stücke

sind Abschriften, die bei den Seminaren zur Verfügung gestellt wurden.

 

Die Murgtäler Saitenmusik war u. a. mit dabei beim Benefiz-Adventskonzert zur Kirchenrestaurierung, welches am 4. Adventsonntag, 22.12.2014 um 16.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Johannes Nepomuk in Hörden statt fand.

Hierbei hat die Murgtäler Saitenmusik den Kirchenchor, der von Herrn Klaus-Peter Hellmuth dirigiert wurde, musikalisch begleitet. Der Chor sang die Deutsche Bauern-messe von Annette Thoma. Die Murgtäler Saitenmusik hat neben der Bauernmesse aus ihrem reichhaltigen Repertoire alpenländisches Liedgut vorgetragen. Stücke, die wunderbar in die staade Advents- und Weihnachtszeit passten, zu Herzen und unter die Haut gingen.

 

Auch bei der Benefiz-Gala am 17.10.2015 in Loffenau war die Murgtäler Saitenmusik dabei. Die Gala fand zugunsten des Robin Bolz statt.

Die nächsten Konzerte sind in Au und in Rauental zusammen mit dem

Chor und Alphörnern unter der Leitung von Frau Irmgard Löb-Spöhr.

 

 

Albhornbläser Gernsbach

Namen von links nach rechts: Fritz Schulz, Ludwig Merkel, Hans Lehmann, Siegfried Zeitvogel, Helmut Schmidt

Copyright © All Rights Reserved Gesangverein Eintracht Au e.V.

IBAN: DE28 6655 0070 0060 0157 32

BIC: SOLADES1RAS